sma sunpower Wir sind IBC Solar Fachpartner

Kontakt

Neue Energie Systeme GmbH

Sonnensteg 27
18586 Sellin

Telefon: 038303-85600
Fax: 038303-85602
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.system-energie.de

Leistungen - Planung und Erträge

zurück zu Leistungen

Planung einer Solaranlage

Für die Errichtung einer Solaranlage wird zunächst eine geeignete Aufstellungsfläche benötigt. Meist ist dies das Dach eines Gebäudes. Doch hier sind einige Dinge zu beachten:

Der Ertrag der Solaranlage hängt ganz wesentlich davon ab, wie die Solarmodule zur Sonne ausgerichtet sind. Optimal ist ein nach Süden ausgerichtetes Dach mit einem Neigungswinkel von etwa 30°. Doch auch ein Dach welches nicht optimal ausgerichtet ist, kann sich eignen. Was sehr wichtig ist: Das Dach muss unbedingt unverschattet sein. Bereits kleine Schattenbereiche können die Leistung der Anlage negativ beeinträchtigen. Bitte lassen Sie sich von unseren Ingenieuren beraten.

Um eine Leistung von 1 kWp zu erreichen, müssen auf einer Fläche von etwa 8 m² Solarmodule installiert werden. In unseren Breitengraden kann man von einer Leistung von durchschnittlich 850 kWh pro kWp installierter Leistung ausgehen. Auf der Insel Rügen liegt die Leistung bei circa 1040 kWh pro kWp.

IBC SOLAR Stromrechner
Finden Sie heraus, wie viel Solarstrom Ihre Dachanlage in einem Jahr produziert, welchen Anteil Sie selbst nutzen können und wie Sie von der Eigenverbrauchsregelung profitieren. Einige wenige Angaben genügen und unser Solarrechner verrät Ihnen, mit welchem Jahresertrag Sie rechnen können. -> zur Simulation

Die aktuellen Vergütungssätze finden Sie hier.

Die Vergütung wird über einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt. Wenn Sie im August 2013 eine Anlage bauen, bekommen Sie die gesamten 20 Jahre den vollen Vergütungssatz von z.B. 14,80 Cent/kWh (Anlage bis 10 kWp).

Montage einer Solaranlage

Prinzipiell können Solaranlagen auf jedem Dach angebracht werden. Bei geneigten Dächern werden die Module mittels spezieller Metallkonstruktionen oberhalb der Dachhaut angebracht. Die Dachhaut bleibt unverändert.
Es besteht auch die Möglichkeit einer Indach-Montage. Hier übernehmen die Solarmodule die Funktion der Dachziegel, sie werden in die Dachhaut integriert. Die Indach-Montage ist optisch ansprechend, aber die Installation ist sehr aufwändig.
Flachdächer haben den Vorteil, dass die Module optimal zur Sonne ausgerichtet werden können. Die Neigung wird durch die Installation eines Ständerwerkes erreicht.
Die erwartete Lebensdauer von Solarmodulen liegt bei mindestens 25 Jahren. Eine einwandfreie Montage vermeidet Schäden an der Haltekonstruktion und an der elektrischen Verdrahtung und sichert so den langfristigen Einsatz der Solarmodule.

Ziegeldachmontage
Film Ziegeldachmontage

Film Trapezdachmontage

 





Statische Anforderungen

Durch das zusätzliche Gewicht einer Solaranlage werden etwa 0,25 kN/m² Belastung erreicht. Dies liegt in der Regel unterhalb der 15% der Gesamtlast für die ein Dachstuhl ausgelegt ist. Bei besonders großer Dachneigung kann eine Prüfung der Dachstatik sinnvoll sein.

Genehmigung von Solaranlagen

Die Genehmigung von Solaranlagen zur Stromerzeugung geschieht durch die Bauordnungsämter. Zuständig sind die Länder (Landesbauordnung). In der Regel sind Solaranlagen genehmigungsfrei Einige Länder bestehen auf die Genehmigung für Anlagen, die aus dem Baukörper hervorspringen. Anlagen an denkmalgeschützten Bauten und Freiflächenanlagen sind genehmigungspflichtig. Im Zweifel erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen Bauordnungsbehörde nach bestehenden Vorschriften oder befragen Sie unsere Ingenieure.

Neugierig geworden? Dann nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns auf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 038303-85600.

SOLAR PIONIER