sma sunpower Wir sind IBC Solar Fachpartner

Finanzierung

zurück zu Finanzierung

KfW-Gebäudesanierungsprogramm

Die Förderhöhe für Ihre geplante Anlage beträgt rund 3%.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen in Wohngebäude durch langfristige, zinsgünstige Annuitäten-Darlehen mit Festzinssätzen. Die Gebäude müssen im Jahr 1978 oder früher fertig gestellt worden sein. Die Kreditlaufzeit beträgt in der Regel bis zu 20 Jahren. Mindestens 1 Jahr und höchstens 3 Jahre sind tilgungsfrei. Eine Laufzeit von bis zu 30 Jahren ist ebenfalls möglich und kann beantragt werden. Zudem werden verschiedene Maßnahmenpakete (Pakete 0-5) zur Energieeinsparung mit einem zusätzlichen Teilschulderlass des KfW-Darlehens gefördert.

Welche Maßnahmenpakete gibt es?

Gefördert werden verschiedene Maßnahmenpakete. Die Pakete 0 bis 3 dienen der Energieeinsparung (z.B. Erneuerung der Heizung, Wärmedämmung des Daches und Wärmedämmung der Außenwände), das Maßnahmenpaket 4 dient der nachweisbaren Reduktion von CO² und das Paket 5 fördert den Austausch alter Heizungen. Hier ist das Alter des Gebäudes kein Förderkriterium.

Gefördert wird:

Austausch von Kohle-, Öl- und Gaseinzelöfen, Nachtspeicherheizungen sowie Kohlezentralheizungen durch den Einbau von Wärmeversorgungsanlagen im Sinne der EnEV.
Austausch von Standardöl- und Gaskesseln, die vor dem 1. Juni 1982 eingebaut wurden, durch Öl- oder Gas-Brennwertkessel oder Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien (Biomasse und Umweltwärme) in Kombination mit einer solarthermischen Kollektoranlage.

Förderfähig sind auch die zur vollen Funktion der Anlage erforderlichen sonstigen Maßnahmen, wie die Schornsteinanpassung oder die Erneuerung von Heizkörpern, die Entsorgung alter Heizkessel sowie der Einbau von Steuerungs- und Regelungstechnik.

Reduktion von CO² im Rahmen des CO²-Minderungsprogramm.

Bis zu welcher Höhe erhalte ich ein zinsgünstiges Darlehen?

Es werden bis zu 100 % der Investitionskosten einschließlich Nebenkosten (Architekt, Energieeinsparberatung, etc.) gefördert - maximal 250 EUR pro qm Wohnfläche.

Die CO2-Einsparung im Maßnahmenpaket 4 wird mit maximal 200 EUR pro qm Wohnfläche gefördert. Die Förderung aus dem Maßnahmenpaket 5 beträgt maximal 80 EUR pro qm Wohnfläche. Die genauen Werte entnehmen Sie bitte dem Förderprogramm der KfW.

Wie muss ich das Darlehen zurückzahlen?

Die Kreditlaufzeit beträgt in der Regel bis zu 20 Jahren. Mindestens 1 Jahr und höchstens 3 Jahre sind tilgungsfrei. Eine Laufzeit von bis zu 30 Jahren ist ebenfalls möglich und kann beantragt werden. Das kann sich besonders für größere Maßnahmen eignen.

Der Zinssatz liegt deutlich unter Kapitalmarktniveau und wird bei Zusage durch die KfW für die ersten 10 Jahre festgelegt und nach 10 Jahren neu bestimmt.

Die aktuellen Zinssätze erfahren Sie hier: Tabelle "aktuelle Zinssätze der KfW-Förderbank"

In den ersten tilgungsfreien Jahren, werden Ihnen nur die Zinsen vierteljährlich auf den ausgezahlten Kreditbetrag berechnet. Nach Ablauf der tilgungsfreien Zeit erfolgt die Tilgung des Darlehens gemeinsam mit den Zinsen in gleich hohen vierteljährlichen Beträgen. Die monatliche Belastung bleibt über die gesamte Dauer der Zinsbindung unverändert.

Wo kann ich das KfW-Darlehen beantragen?

Das KfW-Darlehen können Sie bei Ihrer Hausbank oder Sparkasse beantragen. Die Darlehen müssen banküblich besichert werden. Form und Umfang der Besicherung wird im Rahmen der Kreditverhandlungen mit Ihrer Hausbank vereinbart. Genaue Informationen zum Programm finden Sie auf den Webseiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau unter www.kfw-foerderbank.de.

Wie wird das Geld ausgezahlt?

Kredite bis zu 100.000 EUR werden in einer Summe oder in zwei Teilbeträgen, nach Baubeginn ausgezahlt. Kredite über 100.000 EUR werden nach Baufortschritt ausgezahlt.
Innerhalb von 9 Monaten nach Auszahlung ist ein Verwendungsnachweis über die Hausbank bei der KfW einzureichen.
KfW-Darlehen können mit anderen Fördermitteln und der Investitionszulage kombiniert werden. Die Summe der Fördermittel darf die Summe der Aufwendungen nicht übersteigen.

Das Informationszentrum der KfW erreichen Sie im Internet unter www.kfw-foerderbank.de und telefonisch unter der Servicenummer 01801-335577 zum Ortstarif.

(nach oben)

SOLAR PIONIER